Politisches

Heribert Prantl:  Gebrauchsanweisung für Populisten

Dies ist ein Aufruf zur analogen und digitalen Erhebung, damit man nicht der Verführung zur Selbstentwürdigung erliegt. Die Primitivierung des Abendlandes soll laut Heribert Prantl nicht weiter voranschreiten, also schreibt er dagegen an. Er fordert die LeserINNEN auf sich zu entängstigen. Die Welt erlebt ein Entlarvungsabenteuer, die Zivilität scheint nur bedingt abwehrbereit zu sein. Alte Wahnideen dürfen nicht wiederbelebt werden, agressive und verachtende Reden sollte es nicht länger geben. Wenn das "great again" Versprechen gefährlich wird und unterschiedliche Bevölkerungsgruppen gegeneinander aufgehetzt werden, wird es gefährlich. Mit den Mitteln der Ausgrenzung zu arbeiten ist falsch. Der Autor und streitbare Journalist hält mit wortgewaltigen Arugmenten dagegen.

Ecowin Verlag  ISBN 9783711001306  14,00 Euro  www.ecowin.at
 
Gebrauchsanweisung für Populisten - Prantl, Heribert
 
Barack Obama:  »Worte müssen etwas bedeuten«  Seine großen Reden

Dies ist eine Auswahl berühmter Reden Barack Obamas. Der ehemalige Präsident der USA prägte mit seinen Worten und bewegte viele Menschen. Es sind große und bedeutende Reden, die die Welt veränderten. Diese Worte weckten Hoffnungen und machten vielen Mut. Sie zeugen von bedeutenden Visionen und stellen den Redner Barack Obama in den Mittelpunkt - auch seine Frau, Michelle Obama, kommt in mit Reden in dem Buch vor. Dies ist weit mehr als politische Rhetorik, es sind Worte die über die Grenzen Amerikas hinausreichen. Diese Sammlung von Originalreden macht Eindruck und die Reden werden sicherlich in die Geschichte eingehen.

Suhrkamp Verlag  ISBN 9783518467978  10,00 Euro  www.suhrkamp.de
 
»Worte müssen etwas bedeuten« - Obama, Barack
 
Domenico Losurdo:  Der Klassenkampf oder Die Wiederkehr des Verdrängten? Eine politische und philosophische Geschichte

Dieser Band beschäftigt sich auf vielfältige Weise mit dem Klassenkampf - von Le Bons "Psychologie der Massen" bis zur politischen Enteignung bei Mao. Es geht um Ungleichheiten, die Verdrängung des Konflikts bei Habermas, um Populismus als Trauer um die verlorene "ursprüngliche Fülle". Zwischen "Wall Street" und "War Street", spricht Domenico Losurdo von den verschiedenen Formen des Klassenkampfes und er beschäftigt sich mit den vielen Widersprüchen, die die Welt von heute durchdringen. Das Verständnis für die historischen Prozesse wird gefördert und gleichzeitig wirft der Autor einen Blick auf die Gegenwart, die immer mehr von prekären Arbeitsverhältnissen und einer Spaltung der Gesellschaft betroffen ist. Dies ist die Theorie von Marx und Engels in einer Neuinterpretation, die unterschiedliche Strömungen berücksichtigt.

Papyrossa Verlag  ISBN 9783894386047  24,90 Euro   www.papyrossa.de
 
Der Klassenkampf oder Die Wiederkehr des Verdrängten? - Losurdo, Domenico
 
Frank-Walter Steinmeier:  Europa ist die Lösung - Churchills Vermächtnis

Man wirft mit dieser Lektüre einen interessanten Blick auf Europas Geschichte und auf die Zukunft. Der deutsche Außenminister bezieht sich dabei auf Winston S. Churchill, der eine Rede an der Universität Zürich am 19. September 1946 gehalten hat. Frank Walter Steinmeier schreibt über Wege aus der Krise und über das was Churchill zu dem Kontinent sagte. Dessen Chance liegt in der Überwindung der Vergangenheit, im Blick nach vorn und in der Schaffung der "Vereinigten Staaten von Europa". Es lohnt sich also die Parallelen wie auch die Unterschiede zwischen Churchills Zeit und unserer zu entdecken.

Ecowin Verlag  ISBN 9783711001191   8,00 Euro  www.ecowin.at
 
Europa ist die Lösung - Steinmeier, Frank-Walter
 
 
David Cay Johnston:  Die Akte Trump

Trumps wichtigste Deals sind auf diesen 349 Seiten zu lesen, seine persönlichen Werte, seine Familiengeschichte und Möchtegern-Affären. Viele hielten Trumps Kandidatur, die er im Juni 2015 verkündete, für ein reines Projekt der Eitelkeit. David Cay Johnston befasste sich 30 Jahre lang mit Trump und hat zahlreiche Interviews mit ihm geführt. Hier berichtet der Verfasser nun über all das, was die Mainstream-Medien verschweigen. "Die Akte Trump" zeichnet nun ein umfassendes Bild von diesem Mann, das nicht auf sein öffentliches Auftreten beschränkt ist. Der Mann den sie "The Donald" nennen, hat viele Seiten, die den Menschen noch nicht alle bekannt sind. Der Immobilienmagnat wird vollständig durchleuchtet und es werden viele interessante Details preisgegeben.

Ecowin Verlag  ISBN  9783711001153   24,00 Euro   www.ecowin.at
 
Die Akte Trump - Johnston, David Cay
 
Landolf Scherzer:  Der Rote - Macht und Ohnmacht des Regierens

Der Spezialist für Recherchen, Landolf Scherzer, der schon legendäre Reportagen vorlegte, beschäftigt sich hier ausführlich mit Bodo Ramelow. Thüringens erster linker Ministerpräsident gibt sehr persönliche Einblicke in sein privates und politisches Leben. Der freie Schriftsteller Landolf Scherzer ist hautnah bei den ersten hundert Tagen im Amt dabei, klärt Grundfragen der Politik und verfolgt den facettenreichen Alltag. Dieses informative Werk berichtet von Dezember 2014 bis September 2015, als alle Fraktionen des Landtags zustimmten, das Haus der Abgeordneten für die Unterbringung minderjähriger Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen. Dies ist ein Blick hinter die Kulissen der Macht, es ist eine überaus spannende literarische Reportage. Der Ost-Journalist führt dem Leser alles über die Thüringer Machtzentrale vor Augen.

Aufbau Verlag  ISBN  9783351036218   19,95 Euro   www.aufbau-verlag.de
 
Der Rote - Scherzer, Landolf
 
Martin Rupps:  Der Lotse - Helmut Schmidt und die Deutschen

Dies ist das Psychogramm eines Kanzlers, eines Kämpfers und Mahners der das politische Weltbild einer Generation beeinflusste. Dr. Martin Rupps ist Politikwissenschaftler und zählt zu den besten Schmidt-Kennern der Gegenwart. Ein präzise geschriebenes Buch das nachdenkenswert ist und eine interessante Lebensbilanz des ehemaligen Kanzlers Machers Helmut Schmidt zieht. Auch heute ist er für viele Menschen noch ein Vorbild, denn dies war ein ganz besonderer Politiker, der niemandem nach Mund redete. Der Autor gibt tiefe Einblicke zum Dasein dieses bedeutenden Staatsmannes, der viele beeinflusst hat, sich selbst aber nicht ohne weiteres von seiner Meinung abbringen liess. Dies ist eine faszinierende Gesamtschau über den vormaligen Mitherausgeber der ZEIT, der der Welt viel gegeben hat. Es gibt private Reflexionen und Bekenntnisse, Fakten werden biografisch hinterlegt und präsentiert, sodass es eine interessante Lektüre mit dem gewissen Etwas ist. Dieses Stück Zeitgeschichte ist unbedingt lesenswert.

Orell Füssli Verlag   ISBN 9783280055533  21,95 Euro   www.ofv.ch


Der Lotse - Rupps, Martin
 
 
Ute Scheub und Harald Schumann:  Die Troika - Macht ohne Kontrolle - Eine griechische Tragödie und eine europäische Groteske in fünf Akten

In diesem Buch, das die gegenwärtige Geschichte widerspiegelt, werden anschaulich Sachverhalte erklärt, Hintergründe beleuchtet und es wird kompetenter Rat gegeben. In fünf Akten wird über Griechenland in den bewegten Jahren von 2010 bis 2014 berichtet, darüber wie die Troika weiterzieht nach Irland, Spanien, Zypern und Portugal und wie das Scherbengericht über Griechenland im Jahr 2015 urteilt. Das erklärte Ziel der Troika-Programme, die Krisenländer aus der Überschuldung zu holen, wird hier kritisch hinterfragt. Wurde die Wirtschaft wirklich auf Wachstumskurs gebracht? Dieses Ziel scheint gescheitert zu sein, denn die Staatsverschuldung in den betroffenen Ländern ist höher als je zuvor. Leidenschaftlich fordern Harald Schumann und Ute Scheub mehr Transparenz und Verantwortung für ein soziales Europa, bei dem die Armen eben nicht immer ärmer und die Reichen immer reicher werden. Die drei Institutionen IWF, EZB und Europäische Kommission agieren quasi ohne Kontrolle. Es ist ein Buch das nachdenklich macht über die immer weiterfortschreitenden Sparmaßnahmen, die das soziale Gefüge in Gefahr bringen. Die Frage ist: Was passiert mit Europa im Namen der Troika? Auf diesen Seiten versucht man Antworten zu finden.

Edition Zeitpunkt   ISBN 9783952395547  14,00 Euro    edition.zeitpunkt.ch
 
Die Troika - Macht ohne Kontrolle. - Scheub, Ute; Schumann, Harald
 
Victor Klemperer:  Man möchte immer weinen und lachen in einem -Revolutionstagebuch 1919 - Essay von Wolfram Wette
 
Victor Klemperer  (1881-1960), der Dresdner Romanist, zeigt in seinen Aufzeichnungen ein unverzichtbares Zeitdokument, ein wahrhafter Spiegel der damaligen Verhältnisse. Die Schilderungen des Chaos nach dem Ersten Weltkrieg sind minutiös und zugleich Zeugnisse von Schicksalen und Familientragödien. Es ist ein spannend zu lesendes Gesamtbild und bewahrt vor dem Vergessen. Enthalten sind auch viele persönliche Fotos, wie zum Beispiel von Eisner und seiner Frau Else bei einer Demonstration für das Münchner Rätesystem am 16.02.1919. Er erlebte die Geschichte hautnah selbst mit, als "einfacher Mensch", der die entwürdigenden Umstände festhielt. Alles wird mit großer Genauigkeit, ohne Verbitterung oder Sentimentalität geschildert. Victor Klemperer gehörte zu den Kronzeugen einer Epoche, die durch sein literarisches Werk zum Glück erhalten und in Erinnerung bleibt.

Aufbau Verlag   ISBN 9783351035983   19,95 Euro  www.aufbau-verlag.de
 
Man möchte immer weinen und lachen in einem
 
Stefan Petzner:  Haiders Schatten - An der Seite von Europas erfolgreichstem Rechtspopulisten

Stefan Petzner schreibt über einen polarisierenden Politiker, der gleichermaßen bewundert und angefeindet wurde. Sein Buch möchte Fragen zu Haiders Leben beantworten und zu seinem Tod. Die Funktionsweise seiner Politik wird erklärt und dabei entstanden ist ein sehr persönliches Buch, das nicht nur den Mythos Jörg Haider bedienen möchte, sondern vielmehr auf die Details achtet und einen Blick hinter die Kulissen wirft. Der umstrittenste Politiker Österreichs, der 2008 starb, wird hier von Stefan Petzner erfolgreich porträtiert, schließlich war der Autor selbst für Haider rund um die Uhr erreichbar und lernte den gefürchtetsten Rechtspopulisten Europas besser kennen als irgendgemand sonst. So ist ein Stück Zeitgeschichte auf diesen Seiten entstanden, das viele brisante Einzelheiten enthält und viele Rätsel um die Figur Haider löst. Stefan Petzner erzählt diese Geschichte auch, um zu zeigen, wie Populisten wirklich funktionieren und was ihre Gegenspieler falsch machen.

Edition A   ISBN 9783990011447  21,90 Euro   www.edition-a.at 
 
Haiders Schatten - Petzner, Stefan
 
Wilfried Scharnagl:  Am Abgrund - Streitschrift fur einen anderen Umgang mit Russland. Mit e. Vorw. v. Michail Gorbatschow
 
Die derzeitige Entwicklung lässt Erinnerungen an den Kalten Krieg wieder aufkommen. Doch mit diesem Buch soll ein einseitiges Urteil von europäischer und amerikanischer Seite verhindert werden. Wilfried Scharnagl zeigt dem Leser die Erinnerungen an eine friedliche Zeit, anhand der historischen Begegnung Strauß-Gorbatschow. Er schreibt über die Krim als Sonderproblem und warum die Halbinsel für Russland unaufgebbar ist. Man erfährt auch interessante Details zur schwierigen Geschichte von Russland und der Ukraine. Darüberhinaus weist der Autor einen Ausweg aus der Krise und schlägt vor, dass man die Sanktionen beendet, den Krim-Status akzeptiert und die Ukraine föderalistisch ordnet. Er lässt die Stimmen der Warner und Mahner in dieser Sache zu Wort kommen und berichtet von amerikanischen Irrwegen, da Waffen Krieg bringen und nicht Frieden. Der Autor berührt kontrovers diskutierte, aktuelle Fragen und sorgt damit für eine Debatte. Die Wichtigkeit der deutsch-russischen Beziehungen wird thematisiert und bietet Platz für Zündstoff.

Keyser Verlag   ISBN 9783868860290   19,90 Euro   www.keyser-verlag.com
 
AM ABGRUND - Scharnagl, Wilfried
 
Rolf Steininger:   Deutschland und der Nahe Osten - Von Kaiser Wilhelms Orientreise 1898 bis zur Gegenwart
 

Der Nahe Osten ist die Krisenregion schlechthin und das schon seit mehr als 100 Jahren. Rolf Steininger erzählt präzise von den Anfängen, als Kaiser Wilhlem II. sich für die Idee des Zionisten Theodor Herzl beim Sultan einsetzte, bis hin zur Gegenwart und dem Irakkrieg. In diesem Buch steckt ganz viel Wissenspotential und es wird alles ausführlich mit Bildern dokumentiert, zum Beispiel der 28. November 1941, als das Treffen zwischen dem Großmufti und Hitler in Berlin stattfand. Es ist geschichtsträchtiges Werk, in dem man Tatsachen und Fakten nachlesen kann. Zusammenhänge werden von dem Autor sehr gut erklärt, sodass sich alles verständlich nachvollziehen lässt. Von der Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit Israel 1965 bis zur Lieferung deutscher Waffen an die Kurden 2014 bleiben keine Fragen offen.

Lau-Verlag   ISBN 9783957681614  22,00 Euro   www.lau-verlag.de
 
Deutschland und der Nahe Osten - Steininger, Rolf
 
Gudrun Harrer:  Nahöstlicher Irrgarten - Analysen abseits des Mainstreams
 
Dieser Analysen-Band beginnt mit dem Irak, führt über den Krieg in Syrien zur Nachfolgediskussion in Saudi-Arabien und der aktuellen Entwicklung in Ägypten und danach in den Iran und zur Atomproblematik. Es ist also ein analytisches Werk, das voll auf der Höhe der Zeit ist. Gudrun Harrer berichtet eingehend über das Morsi-Enigma, die Angst vor den Schiiten oder Saudi-Arabiens Wahhabismus in der Sackgasse. Dieses Buch ist gedacht als Rundumschlag, der sich an einigen Brennpunkten des Nahen Ostens orientiert, dabei aber immer die transnationalen Zusammenhänge im Blick hat und immer im Bemühen um historische Tiefe ist. Seit Jahren schreibt die Autorin Analysen für den österreichischen "Standard", hat diese Artikel für ihr Buch aber überarbeitet und zum Teil auf das Doppelte verlängert. Dieses Buch ist besonders wichtig, da ein enormer Bedarf an Informationen über den Zusammenhang von Religion und Politik im Nahen Osten besteht. Eine absolute Leseempfehlung mit vielen historischen Hintergründen. 
 
Kremayr & Scheriau  ISBN 9783218009300  22,00 Euro  www.kremayr-scheriau.at
 
Nahöstlicher Irrgarten - Harrer, Gudrun

Nach oben


nPage.de-Seiten: Der Link zum Premium Produkte | http://melindasminiaturen.npage.de/