Ökonomie

enlightened Von Roboärzten und Elektrogehirnen

John Brockman: Was sollen wir von Künstlicher Intelligenz halten?: Die führenden Wissenschaftler unserer Zeit über intelligente Maschinen

Maschinen werden entworfen, um die Komplexität der Welt zu bewältigen - doche Gefahren stecken wirklich hinter der Künstlichen Intelligenz? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen sich diese Beiträge. Die Grenzen biologischer Intelligenz werden aufgezeigt und man erfährt, wie Denkmaschinen an der Leine gehalten werden können. Wird die künstliche Intelligenz uns klüger machen und am Ende ihr Nutzen ihre Schädlichkeit? Es ist eine stürmische Reise, bei der es auch um das transhumane Selbst geht. Es ist sehr spannend nachzulesen, ob Computer wirklich denken können oder ein Bewusstsein haben. Zahlreiche Edge Vertreter kommen zu Wort und man erfährt einiges über das neue Zeitalter intelligenter Maschinen. Die 250 renommierten Wissenschaftler testen die Grenzen des Denkvermögens aus und fragt, wie viel wir in Zukunft den Computern überlassen werden.

Fischer Taschenbuch ISBN 9783596297054 16,99 Euro www.fischerverlage.de

Was sollen wir von Künstlicher Intelligenz halten?

 

Étienne Balibar:  Europa: Krise und Ende?


Der Professor für politsche Philiosophie, Étienne Balibor, stellt kritische Fragen zur Tendenz der Globalisierung, zur Gefahr des Nationalismus und zu einer Politik, die nicht sagt, was sie ist. Er wirft einen ausfühlichen Blick auf die Zukunft der BürgerInnenschaft in Europa, auf die Herausforderungen der Migration und auf das Diktat von Brüssel. Der Autor, der auch schon fünf Studien zum Thema herausgebracht hat, greift als Intellektueller in die laufende Debatte ein. Als Philosoph argumentiert er gegen die falsche Alternative, die neo-liberale EU zu bejahren. Es soll den Leser ermutigen, sich wirksam in den Kämpfen unserer Gegenwart zu engagieren. Die Texte dieses Buches sind zwischen Mai 2010 und Oktober 2015 verfasst. Es ist eine Bestandsaufnahme der Krisenerscheinungen und macht Hoffnung, dass eine andere Entwicklung in Europa möglich sein wird.


Verlag Westfälisches Dampfboot  ISBN 9783896918420  24,90 Euro  www.dampfboot-verlag.de

Europa: Krise und Ende? - Balibar, Étienne

Hans Magnus Enzensberger:  Immer das Geld!  Ein kleiner Wirtschaftsroman


Wie schon Amschel Mayer Rothschild sagte: "Wer sein Vermögen schützen will, glaubt garnichts, sondern rechnet mit allem." Nach diesem Motto ist auch Hans Magnus Enzenbergers Roman verfasst, wobei die Eltern der Familie Federmann zunächst nicht so begeistert sind, dass die Kinder die reiche Erbtante besuchen. Doch diese bringt dem Nachwuchs dann auf spielerische Weise Erstaunliches und Wissenswertes zur Geldpolitik bei (der Leser lernt ganz nebenbei auch noch einiges dazu). Dabei kauft die Mutter der Familie selbst gerne Kleider ein, obwohl sie doch recht sparsam ist ... das liebe Geld ist eben häufig ein Streitthema zwischen den Erwachsenen, die sich nicht einig werden können über Rechnungen, Belege und Kontoauszüge. Für jugendliche Leser und natürlich für die ganze Familie ist dies eine clevere Lektüre, die einem viele Dinge über die Zentralbank, Schulden, Pleitestaaten und vieles mehr beibringen kann. Dieses Wissen ist heutzutage auch im Alltag von großer Bedeutung und für Heranwachsende ist es umso wertvoller - sie sind die Gesellschaft von Morgen. Das Buch ist üppig illustriert und erzählt die Wirtschaftsgeschichte auf packende Art.


Suhrkamp Verlag  ISBN 9783518424896   22,95 Euro  www.suhrkamp.de

Immer das Geld! - Enzensberger, Hans Magnus

Christoph Pfluger:  Das nächste Geld - Die zehn Fallgruben des Geldsystems und wie wir sie überwinden


Bei diesem Titel von Christoph Pfluger geht es um den Irrtum mit System, den grossen Raubzug und die Verschuldung der Welt. Man erfährt einiges über die Bevorteilung der Finanzwirtschaft und die Transaktionssteuer, die niemand bemerkt. Überall lauern die Fallgruben des Geldes und "Das nächste Geld" möchte darüber aufklären. Ein Teil des Buches erklärt sehr summarisch, wie man in diesem Irrtum gefangen ist, dem die meisten Menschen erlegen sind. Doch es wird auch beschrieben wie die Macht des Mammons gebrochen werden kann. Der reiche Schatz an Geldwissen wird der Leserschaft in verständlicher Sprache und knappen Umfang zugänglich gemacht. Die verborgene Macht der Banken tritt hier in den Mittelpunkt und der Autor gibt viele Informationen darüber, die man nicht für möglich gehalten hätte. Das Buch erklärt sehr anschaulich das Thema Geldschöpfung der Banken und wie diese ihre Gewinne erwirtschaften. Christoph Pfluger klärt auf, wie die Menschen von diesem System hinters Licht geführt werden. Dieses Buch ist eine Pflichtlektüre, denn es vermittelt ein breites Grundverständnis und berichtet über Auswirkungen und Konsequenzen.


Edition Zeitpunkt   ISBN 9783952395530   21,00 Euro   www.zeitpunkt.ch   www.christoph-pfluger.ch

Das nächste Geld - Pfluger, Christoph

Robert Jakob:  100 ganz legale Börsentipps und -tricks - Vermögensaufbau mit Aktien ist einfach


Mit diesem Werk begibt man sich auf die Spur der Profis und lernt das 1x1 der Börse zum Beispiel, dass Wandelanleihen die Vorteile von Aktie und Obligation vereinen und Bezugsrechte immer gleich verkauft werden sollten. Zudem gibt es viele Weisheiten zu entdecken wie etwa, dass Wasser das Gold der Zukunft ist, denn es fließt wie Geld und wird immer wichtiger. Anleger lassen sich häufig ein X für ein U vormachen, doch mit diesem Ratgeber kann das nicht passieren und dabei müssen Wertpapierbesitz und Wertpapierhandel nicht mal teuer sein. Heiße Börsentipps werden nicht in der Presse gehandelt, aber dafür kennt sich Robert Jakob mit dem Thema bestens aus. Er steigt hier tief in die Materie ein und lässt den Leser an seinem umfangreichen Wissen teilhaben. So gibt es auch Tipps zu Rohstoffen, beispielweise wird Gas immer wichtiger und Erdölaktien sind sichere Werte. Zudem findet sich eine Auswahl der besten Aktien der Welt von der Allianz Gruppe bis zu Walt Disney. Mit diesem Buch liegt man auf jeden Fall richtig, wenn man ein echter Börsen-Profi werden will.


Ellert und Richter Verlag   ISBN 9783831905942  16,95 Euro   https://www.facebook.com/EllertRichterVerlag

100 ganz legale Börsentipps und -tricks - Jakob, Robert

Helmut Willke:   Einführung in das systemische Wissensmanagement


Es kann Abhilfe geschaffen werden, wenn man droht in einer Informationsflut zu versinken - durch systemisches Denken kann Ordnungsbildung erfolgen. Die Steuerung von Ressourcen spielt heutzutage eine bedeutende Rolle und Helmut Willke, Professer für Planungs- und Entscheidungstheorie, klärt mit seinem breiten Wissen zu diesem Thema auf. Er zeigt theoretische Leitfragen und wie man Organisation erlernen kann. Dabei fehlen nicht die praktischen Aspekte des systemischen Wissensmanagements, mit denen der Autor die Wissenschaftler aus ihrem Elfenbeinturm holt und ihnen handfeste Maßnahmen Schritt für Schritt aufzeigt.


Carl Auer Verlag   ISBN 9783896708243  13,95 Euro    www.carl-auer.de  
 

Einführung in das systemische Wissensmanagement - Willke, Helmut

Beat Bernet:  Zwischen Rendite und Risiko - Finanzplanung und Vermögensverwaltung für Private in turbulenten Zeiten


Beat Bernet bietet mit "Zwischen Rendite und Risiko" die beste Anleitung für die persönliche Finanzplanung und zeigt auf, welche Fallstricke man umgehen sollte. Die Vermögensverwaltung richtig anzugehen, das gelingt mit diesen 347 Seiten prall gefüllten Wissens. Wichtige Punkte wie kollektive und private Vorsorge und der Umgang mit Banken und Beratern werden ausführlich behandelt. Damit die Zukunftsperspektiven positiv ausfallen, lohnt sich dieses Werk auf jeden Fall, besonders da es sehr detailreich geschrieben ist und persönliche Ziele in großem Maße berücksichtigt. Wichtige Säulen der Vorsorge werden aufgezeigt und der Leser wird von A bis Z auf hohem Niveau informiert.


Verlag Neue Zürcher Zeitung  ISBN   9783038238928  42,00 Euro  www.nzz-libro.ch

Zwischen Rendite und Risiko - Bernet, Beat

Guy Kawasaki:    The Art of the Start - Von der Kunst, ein Unternehmen erfolgreich zu gründen

Wie man einen erfolgreichen Businessplan schreibt, welche Rechtsform man am besten wählt und wie man sich Beratung bei der Existenzgründung holt – Antworten finden sich zuhauf auf diesen inspirierenden Seiten. Es ist nicht so leicht am Anfang einer Unternehmensgründung und doch gibt es zahlreiche Hilfen, zu denen man mit dieser Lektüre schnell Zugang findet. Die Auswahl der Mitarbeiter, die Kunst der Markenbildung, den Aufbau von Partnerschaften … all dies kann man ausgezeichnet in dieser deutschen Erstausgabe nachlesen. Der Autor und Fachmann war schon am Anfang seiner Karriere einer der Köpfe in der Gründungsphase von Apple und gibt sein Wissen hier sehr kreativ und clever an den Leser weiter. Er bietet starke Anreize, Motivation und jede Menge guter Ideen für die praktischen Probleme in der Gründungsphase.

Verlag Franz Vahlen  ISBN 9783800646807 24,90 Euro    www.vahlen.de

The Art of the Start - Kawasaki, Guy


 Werner Siepe:   Immobilienfinanzierung - Die richtige Strategie

In dieser 2., überarbeiteten Auflage finden sich für die jedes Jahr rund 200.000 Immobilienkäufer - und auch solche, die es mit diesem Buch werden möchten - wertvolle Fakten, Tabellen, Checklisten und Beispielrechnungen. In allen Fragen der Finanzierung ist Hilfe zu finden und übersichtlich in 5 Kapiteln unterteilt. Diese zeigen auf: Wofür wird Geld benötigt, Was kann man sich leisten, Wer soll der Finanzier sein und dazu Finanzielle Spezialitäten wie Wohn-Riester-Darlehen und die Verhandlung auf Augenhöhe. Ein Glossar am Ende erklärt die Immobilienfinanzierung von A wie Abgeltungssteuer bis Z wie Zwischenfinanzierung. Weiterhin gibt es Muster-Dokumente, die man für das eigene Vorhaben nutzen kann. Ein insgesamt sehr guter Einstieg auf dem Weg zur Wunschimmobilie! Über den Autor: Werner Siepe ist Dozent für Volkswirtschaft und Mathematik und erfolgreicher Immobilienanleger. Er schreibt als freier Journalist und Wirtschaftsfachmann für verschiedene Zeitschriften und ist Autor zahlreicher Fachbücher zu den Themen Immobilienanlage und -vermietung.

Stiftung Warentest   ISBN 3868513558   19,90 Euro   www.test.de

Immobilienfinanzierung - Siepe, Werner

 

Siegfried Jaschinski: Das deutsche Finanzsystem - Achillesferse der Wirtschaft?  

Dieses Buch entstand auf der Grundlage von zehn Artikeln, die der Autor in Zeitungen und Fachzeitschriften herausgegeben hat. Die Rolle von Banken und Börsen, ihre Marktbeeinflussung und eine Bestandsaufnahme des deutschen Bankensystems werden unter die Lupe genommen. Die Folgen der Finanzmarktkrise und die Bankensysteme im europäischen Vergleich werden zu Rate gezogen, ebenso wie das Funktionieren von Börsen. Dies gibt einen allumfassenden Überblick und lässt den Leser auch komplexe Zusammenhänge einfach verstehen.

Schäffer-Poeschel ISBN 3791030841 19,95 Euro www.schaeffer-poeschel.de

Das deutsche Finanzsystem: Achillesferse der Wirtschaft?

Alexander Dill: Täuschwirtschaft - Wie die Wirtschaft sich selbst und uns alle betrügt

1700 Prozent Rendite nach der Finanzkrise? Keine Kunst, wenn man eine Staatsgarantie in der Tasche hat. Was im Volksmund Betrug genannt wird, heißt in der Sprache der Wirtschaftswissenschaften "asymmetrische Information". Alexander Dill zeigt, wie in betrügerischer Weise das Bruttosozialprodukt manipuliert und die Weltfinanzkrise zur Umverteilung von Kapital genutzt wird und wie im Alltag mit ungünstigen Vertragsbedingungen die Kunden über den Tisch gezogen werden. Nur durch die Besinnung auf Gemeingüter kann verhindert werden, dass Wirtschaftsinteressen unsere Gesellschaft zerstören. Präzise werden hier Hintergründe aufgedeckt und ein Blick hinter die Fassade der weltweiten Märkte geworfen. Die Wirtschaft neu zu erfinden und "müde Kapitalismuskritik" (Zitat Dill) zu überdenken, dazu regt dieses kurzweilige Buch an und befähigt den Leser mit vielen Beispielen aus dem täglichen Leben dazu, selbst etwas dafür zu tun.

 FinanzBuch Verlag ISBN 3898795721 14,95 Euro www.finanzbuchverlag.de

Täuschwirtschaft - Dill, Alexander

 


 

 

 

 


 

 

 

 

 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben