Stephan Schulmeister:  Der Weg zur Prosperität
 
Dieses Buch gibt Antworten auf drängende Fragen, indem es die Abfolge von Prosperität und Krise systematisch und konkret erklärt. Ökonomische Theorien gelten als "Navigationskarte" die eine Positionsbestimmung ermöglicht, auf dem Weg zu einer neuen, realkapitalistischen "Spielanordnung" in Europa mit ökologischen und sozialen Schwerpunkten. Neben der Sichtweise der Mainstream-Ökonomen gibt es alternative Erklärungsansätze, damit es gelingt, das aufklärende, anteilnehmende und problemorientierte Denken zu fördern und neue Wege zu gehen. Annahmen und Empfehlungen der herrschenden Theorie werden von Stephan Schulmeister verständlich übersetzt. Er plädiert für eine Überwindung des Finanzkapitalismus und gibt konkrete Vorschläge zur Erneuerung des Europäischen Sozialmodells. 
 
Ecowin Verlag  ISBN 9783711001481  28,00 Euro  www.ecowin.at

Der Weg zur Prosperität - Schulmeister, Stephan

Hans Dieter Sauer: Nepal bebt: Das Land am Himalaya zwischen Katastrophe und Chance

Auslöser zum Verfassen von "Nepal bebt" war für Hans Dieter Sauer das verheerende Erdbeben vom 25. April 2015. Mit seinen gründlichen Recherchen deckt er die politischen Folgen auf und zeigt, dass sich zwei aufeinanderfolgende Regierungen kaum um die obdachlos gewordenen Menschen kümmerte. Blutige Unruhen an der Grenze zu Indien durch benachteiligte Volksgruppen brachen aus. Der Autor zeigt das Versagen der Staatsführung auf und betreibt intensive Ursachenforschung zu der Naturkatastrophe. Er macht Vorschläge zur Neuausrichtung der Politik, wobei das immense Wasserkraftpotential des Landes eine gute Grundlage bildet, bisher aber noch kaum genutzt wird. Nepal sollte den aus der Panchayat-Zeit übernommenen anti-indischen Nationalismus hinter sich lassen und gute Nachbarschaft mit Indien pflegen. Auch eine aufschlußreiche Chronologie mit wichtigen Ereignissen und geschichtlich bedeutenden Personen fehlt in diesem Werk nicht.

Rotpunkt Verlag  ISBN 9783858697080  27,50 Euro  www.rotpunktverlag.ch

Nepal bebt - Sauer, Hans D.

Stefan Dietl: Die AfD und die soziale Frage - Zwischen Marktradikalismus und ›völkischem Antikapitalismus‹

 

Über die Rechtspartei AfD gibt es wegen der besorgniserregenden Wahlerfolge zahlreiche kontroverse Debatten in der deutschen Parteienlandschaft. Dieses Buch betrachtet die sozial- und wirtschaftspolitische Programmatik dieser Partei, um einen Beitrag dazu zu leisten, welche Rolle die soziale Frage spielt. Die Positionen der AfD im "völkischen Antikapitalismus" werden aufgezeigt. Die Wählerbasis dieser Partei wird analysiert, sowie ihr Verhältnis zur Wirtschafts- und Kapitalverbänden. Auf Basis von Erfahrungen anderer europäischer Länder wird der Frage nachgegangen, welche Entwicklung die Partei in der Zukunft durchmachen könnte. Es ist eine kritische Bestandsaufnahme, in dessen Mittelpunkt eine Auseinandersetzung mit der bisherigen politischen Ausrichtung, den Versäumnissen und strukturellen Problemen steht. Das Ziel ist es unter anderem eine neue gewerkschaftliche Strategie im Kampf gegen Rechts anzustoßen.

Unrast Verlag ISBN 9783897712386  14,00 Euro  www.unrast-verlag.de

Die AfD und die soziale Frage - Dietl, Stefan

Jan Wucherpfennig: Unser Land in den 70ern - Nordrhein-Westfalen schreibt Geschichte

Der besondere Bilderschatz dieses Buches lässt Erinnerungen lebendig werden. Viele zeittypische Fotos wurden hier zusammengestellt und mit unterhaltsamen Texten versehen. Es ist die Dokumentation eines Lebensgefühls, geprägt von Studentenrevolte und Rock-Musik. Das Jahrzehnt war wild, bunt und faszinierend. Passend zu der Sendereihe im WDR, zeigt dieses Buch die bewegten Siebziger in NRW. Diese stürmische Dekade war geprägt von schriller Mode, Flower Power und Disco, aber auch von Skandalen und Umbrüchen. In diesem Jahrzehnt feierten auch viele Sportler aus dem Westen legendäre Erfolge und der Strukturwandel wurde bewältigt. Es ist eine bewegende Reise durch die Siebziger - die von Jan Wucherpfennig in Wort und Bild festgehalten wird, der selbst seine Kindheit und Jugend in dieser Zeit erlebte.

Droste Verlag ISBN 9783770020515 24,99 Euro www.drosteverlag.de

Unser Land in den 70ern - Wucherpfennig, Jan
 
Peter Siebenmorgen: Deutsch sein

Hier wird der provokanten Frage nachgegangen wie man denn heutzutage noch sein Vaterland lieben kann. Europäische und deutsche Sonderwege werden kritisch hinterfragt und es wird erklärt, warum Jérome Boateng ein vorbildlicher Deutschter ist und Herr Gauland eben ein schlechter. Dazu gibt es zur Modernität keine vernünftige Alternative, denn es muss eindringlich etwas gegen Rechts getan werden. Für eine funktionierende Demokratie braucht es immer wieder den Willen zur Einsatzbereitschaft. Der Kampf gegen Populisten darf besonders vor dem Hintergrund der tragischen deutschen Geschichte niemals aufgegeben werden.

Ecowin Verlag  ISBN 9783711001320  14,00 Euro  www.ecowin.at
 
Deutsch sein - Siebenmorgen, Peter
 
Hugo Portisch:  Aufregend war es immer

Diese erweiterte Sonderausgabe zum 90. Geburtstag ist spannend und unterhaltsam zugleich. Die Biografie ist chronologisch, zeigt viele Schauplätze des Weltgeschehens und dabei auch ganz persönliche Einblicke des Journalisten. Man kann viele historische und politische Ereignisse verfolgen, viele Freunde und Weggefährten werden erwähnt und in vielen Farbfotos gezeigt. Hugo Portisch ist einer der bedeutendsten Journalisten Österreichs, der mit seinen Fernsehproduktionen eine ganze Nation prägte. Er wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet und beeindruckt mit seiner Lebensgeschichte.

Ecowin Verlag  ISBN 9783711001245   15,00 Euro   www.ecowin.at
 
Aufregend war es immer - Portisch, Hugo
 
Tim Pröse:  Jahrhundertzeugen - Die Botschaft der letzten Helden gegen Hitler. 18 Begegnungen

Der Leser wird mitgenommen auf einen bewegenden Besuch bei Ewald-Heinrich von Kleist, der Hitler töten sollte, er lernt Wilm Hosenfeld, den Held aus "Der Pianist" und seinen Sohn kennen und erlebt die Letzte, die auf Schindlers Liste stand. Es gibt außerdem ein interessantes Interview mit Anne Franks Cousin Buddy Elias und man kann nachlesen wie sich Hans Rosenthal vor dem Holocaust in einem Schrebergarten versteckte. Allesamt sind dies wichtige Jahrhundertzeugen, die von ihren Schicksalen erzählen und gegen das Vergessen kämpfen. Es sind Menschen die zu Helden wurden und uns an ein Stück Zeitgeschichte erinnern, das sich um keinen Preis wiederholen darf. Diese Menschen sollten auch in den heutigen unsicheren Zeiten als Vorbild dienen. Man kann staunen über ergreifende und wahre Berichte und über beeindruckende Lebenswege. Das macht Mut für Themen wie Flucht und Vertreibung die aktueller sind denn je.

Heyne Verlag  ISBN 9783453201248  19,99 Euro  www.heyne.de


Jahrhundertzeugen - Pröse, Tim
 
 
Tansy E. Hoskins:  Das antikapitalistische Buch der Mode

Die Logik des Mode-Kaufens wird hinterfragt, es gibt kritische Worte zu Sweatshops und Sklaverei wie auch die Size Zero. Tansy E. Hoskins fragt, ob Mode rassistisch ist und wieso sie negative Stereotype bedient. Es ist eine aufrüttelnde Lektüre, die einen gerechten Kapitalismus wünscht und gleichzeitig die Mode revolutionieren möchte Thematisiert wird auch der immense Druck, der von Seiten der Einkäufer auf die Händler ausgeübt wird - ein weiteres Zeichen, dass sich in der internationalen Modebranche so einiges ändern muss. Dieses Buch wird dazu führen, dass man seinen Kleiderschrank mit anderen Augen betrachtet. Es werden auch nicht die negativen Seiten Textilindustrie nicht verschwiegen. Die kapitalistische Ausbeutung soll gestoppt werden, es lohnt sich also für Veränderungen zu kämpfen. Der Leser wird mit dem "Antikapitalistischen Buch der Mode" wachgerüttelt und sensibilisiert.

Rotpunktverlag  ISBN 9783858697059  24,00 Euro   www.rotpunkverlag.ch
 
Das antikapitalistische Buch der Mode - Hoskins, Tansy E.
 
Ute Schaeffer:  Einfach nur weg - Die Flucht der Kinder

Für diese Jugendlichen besteht in ihren Herkunftsländern keine Chance auf eine gute Zukunft, deshalb ist die Flucht für sie die einzige Chance. Auf diesen 260 Seiten bekommt der Leser hautnah mit wie sich das für die Betroffenen anfühlt. Ute Schaeffer interviewte sechs Monate lang zwölf Jugendliche zu ihrem bewegenden Schicksal. Sie erzählen hier ihre Geschichte bei der sie in die Fremde aufbrechen und ihre Heimat verlassen müssen. Man erfährt vieles über politische Hintergründe aus den jeweiligen Herkunftsländern. Die Ursachen werden erklärt, die Jugendlichen werden als mutige und starke Persönlichkeiten gezeigt. Ute Schaeffer hat lange Jahre aus Afrika, Osteuropa und den arabischen Staaten Bericht erstattet und kennt die Regionen der Flüchtlinge persönlich.

dtv - Deutscher Taschenbuch Verlag  ISBN 9783423261197  14,90 Euro  www.dtv.de
 
Einfach nur weg - Schaeffer, Ute
 

   

 

 


 

 

 

 

                                                                                                                                   

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben