Paul Schomann, Gerd Bode, Norbert Viethl:  Kinderfußball Ausbilden mit Konzept - Bambinis, F- und E-Junioren

Verlagstext: Basiswissen Kinderfußball: Ausbilden und Betreuen mit Herz
Kinder alters- und zeitgemäß fördern und sie mit viel Zuwendung betreuen - das ist Ihre besondere Aufgabe, liebe Kindertrainer. Kinderfußball: Ausbilden mit Konzept 1 in den Altersklassen der Bambinis sowie F- und E-Junioren aus der DFB-Fachbuchreihe gibt Ihnen auf der Grundlage der DFB-Ausbildungskonzeption umfassende und praktische Orientierungshilfen für Ihre verantwortungsvolle Tätigkeit. Im Vordergrund steht die Spiel- und Trainingspraxis mit verschiedenen Lerninhalten je nach Altersstufe. Besondrs hilfreich, da zeitsparend: Alle Übungen eines Praxisschwerpunkts sind nach ein und demselben Schema organisiert, so dass aufwendiges Umbauen in einer Trainingsstunde entfällt! Weiteres großes Plus: Über 100 Seiten Praxishilfen zum Trainingsalltag, wie man ihn plant, organisiert, steuert und auswertet. Viele kleine Kicker träumen davon, mal ein großer Fußball-Star zu werden. Mit diesem Buch aus der DFB-Fachbuchreihe sind sie auf ihrem Weg dorthin bestens gerüstet.  Es wird alles über Fußball erklärt und man erfährt, was in der Welt des Fußball-Trainings wichtig ist. Alle Techniken, die professionelle Ausrüstung und die wichtigsten Regeln des Spiels werden erklärt und am Ende weiß der Nachwuchs bestens Bescheid, worauf es in einem Verein ankommt. Es finden sich zudem viele ausgearbeitete Trainingseinheiten und die Trainier erfahren viel über die altersbedingten Entwicklungsstufen für Bambinis, F- und E-Junioren. Jeder Mitarbeiter in der Fußballjugend wird dieses Buch sehr wertvoll finden und darin jede Menge anregende Tipps zu lesen bekommen.

Philippka-Verlag   ISBN  9783894172312  32,00 Euro   www.Philippka.de

Kinderfußball Ausbilden mit Konzept - Schomann, Paul; Bode, Gerd; Viethl, Norbert

Bruno Vogel: Klettern am Haardtrand - Edenkoben, St. Martin, Lindenberg, Gerbersberg, Lambrecht, Gimmeldingen, Annaberg
 
Verlagstext: Das Buch beschreibt die schönsten Möglichkeiten zum Klettern am Ostrand des Pfälzerwaldes, der sogenannten Haardt, zwischen Landau im Süden und Bad Dürkheim im Norden. Die Auswahl umfasst die sieben Kletterareale Edenkoben, St.Martin, Lambrecht, Gerbersberg, Lindenberg, Gimmeldingen und Annaberg, die insgesamt rund 250 Kletterrouten vom zweiten bis zum oberen zehnten Schwierigkeitsgrad bieten. Durch exakte Zugangsbeschreibungen und Zustiegskarten sind die genannten Gebiete problemlos zu finden. Zudem werden zu allen Routen detaillierte Darstellungen bezüglich der Schwierigkeiten, Absicherung und Anforderungen geboten. Mithilfe dieses Bandes sollte es Kletterern jeden Niveaus möglich sein, ihre persönliche Wunschroute in dieser bislang in der Kletterliteratur kaum berücksichtigten Region zu finden. 
Bei den hier beschriebenen Felsen handelt es sich um kleine, aber feine Klettermöglichkeiten, die in bisherigen Führern kaum behandelt wurden. Es gibt viel zu entdecken rund um die Steinbruchklettereien am Haardtrand und das auf 111 Seiten. Dieser außergewöhnliche Kletterführer zeigt eine genaue Gebietsbeschreibung vom Steinbruch St. Martin, über den Lindenberger Steinbruch bis hin zum Steinbruch Annaberg. Die beschriebenen Klettermöglichkeiten sind überaus spannend und faszinierend für den Leser. In Wort und Bild werden die Kletterziele ausführlich beschrieben und der Haardtrand bieten auch den Freunden der kleinen Blöcke und harten Züge über der Grasnarbe einiges an Betätigungsmöglichkeiten. Bei den Blockartisten bleiben hier keine Wünsche offen und die einzelnen Klettergebiete werden auch sehr gut mit Zahlen und Daten charakterisiert. 
 
Agiro Verlag  ISBN 9783939233282  12,90 Euro   www.agiro.de 
 

 

Klettern am Haardtrand - Vogel, Bruno

Uwe Karte/Jörg Röhrig: Kabinengeflüster - Geschichten aus 40 Jahren DDR-Nationalmannschaft

Wenn die DDR-Nationalmannschaft nicht 1974 den legendären Sieg gegen die BRD-Auswahl während der Weltmeisterschaft eingefahren hätte, im ehemaligen Westen Deutschlands würde wahrscheinlich nicht geglaubt werden, dass auch in der DDR Fußball gespielt wurde. - Aber es war so - und das nicht mal schlecht. Dieses Buch vermittelt nun Insiderkenntnisse zur DDR-Auswahl in Form von Interviews mit ehemaligen Nationalspielern, mit Geschichten und Anekdoten. An mehreren Stellen schafft es der MDR-Journalist Uwe Karte, den Leser zum Staunen oder auch mal zum Schmunzeln zu bringen und auch der Aha-Effekt bleibt nicht aus. Der ausführliche Statistikteil rundet das Buch ab und sorgt dafür, dass es nicht nur Lesebuch, sondern auch Nachschlagewerk ist. - Von 1952 bis 1990 gingen insgesamt 293 Länderspiele der DDR in die FIFA-Annalen ein. Die Ergebnisse sind bekannt, was hinter den Kulissen geschah, blieb bis heute den meisten verborgen. Viele Abbildungen zeigen die Triumphe, Länderspiele und auch Scherereien des DDR Fußballs, der besser als sein Ruf ist. Natürlich ist hier die Rede von echten Kerlen. Noch heute spielen in der ersten und zweiten Bundesliga mehr als 200 Kicker, die einst das runde Leder im Osten traten und viele von Ihnen sind internationale Stars.

Agon Sportverlag  ISBN  3897843765  14,90 Euro  www.agon-sportverlag.de

Kabinengeflüster - Karte, Uwe; Röhrig, Jörg

Pat O'Keeffe und Marcus Rosenstein: Kickboxen - Fitness - Kampfsport - Selbstverteidigung

Dynamisches Training für Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination, Action mit Fäusten und Füßen! Das Buch vermittelt Anfängern und Fortgeschrittenen die wichtigen Grundlagen und gibt detailierte Anweisungen zur Technik- und Taktikschulung. Für wirksame Verteidigung und erfolgreichen Wettlampf! Ein Buch voller guter Tipps und Tricks, Kampftechniken und wertvoller Hinweise, die für das tägliche Training sehr nützlich sind. Viele Abbildungen helfen dabei die richtigen Bewegungen einzuüben und machen dieses Buch sehr anschaulich und kompakt. Es gibt sogar den optimalen Ernährungsplan für Kampfsportler und einen wertvollen Trainingsplan.

Weinmann Verlag  ISBN 3878920733 12,80 Euro  www.weinmann-verlag.de

,Kick-Boxen: Fitness - Kampfsport - Selbstverteidigung

Nach oben