P

Alan Rusbridger:  Play it again - Ein Jahr zwischen Noten und Nachrichten


Alan Rusbridger legt hier ein Tagebuch über sein Balladen-Jahr vor, in dem er sich vornahm, Klavier zu lernen. Dazu befragte er auch Pianisten, sowohl Amateure als auch Profis und traf in 18 Monaten eine ganze Reihe interessanter Menschen, die sich offen dazu äußerten, wie die schwerkraftähnliche Macht der Musik ihr Leben beeinflusste. Zudem erfährt man einiges von Neurowissenschaftlern über die Wirkung von Musik auf das Gehirn. Der Autor ist ehemaliger Chef des britischen „Guardian“ der auf moderne Art Musik mit Journalismus verbindet. Er stellt Verbindungen her zwischen Chopins Ballade und den Ereignissen in der Welt, indem er zum Beispiel die Snowden-Papiere veröffentlicht. Alan Rusbridger erzählt eindrucksvoll wie er die knapp zehn Minuten lange Ballade nach jahrelanger Pause des Klavierspielens so erlernen will, dass er damit in der Öffentlichkeit auftreten kann. Ein Projekt voller Herausforderungen, denn es ist ein Musikstück, das auch Profis einiges abverlangt. Daneben erfährt der Leser von diesem großen Zeitungsmacher aus England eine Menge über die Zeitgeschichte und darüber, wie das Nachrichtengeschäft funktioniert.


Secession Verlag Für Literatur  ISBN  9783905951691  25,00 Euro  www.secession-verlag.com

Play it again - Rusbridger, Alan

Nach oben


nPage.de-Seiten: http://melindasminiaturen.npage.de/ | Marions bunte Heimatseite