Kulinarische Highlights

Richa Hingle:  Vegane Indische Küche

Die Autorin und Food-Bloggerin legt großen Wert darauf, mit saisonalen und frisch zubereiteten Lebensmitteln zu kochen - ob für Chutneys, Gemüsecurrys oder vieles mehr. Diese Rezepte sind einfacher und zugänglicher, als die der traditionellen, formalen indischen Küche. Dieses Essen ist in den Gewürzen und Aromen ausgeglichen und tut dem ganzen Körper gut. Es wurde speziell für eine vegane Lebensweise entwickelt, sodass man alle seine Lieblingsrezepte, die man aus dem indischen Restaurant kennt, selbst zubereiten kann. Dazu finden sich zum Beispiel Fladenbrote, herzhafte Frühstücksgerichte oder Snacks. Dies alles kann man ohne Milchprodukte genießen und lernt ganz neue Aromen kennen. Nährstoffreiche Hülsenfrüchte und Gemüse spielen die Hauptrolle. Aufwand und Zubereitungszeit sind gering und die Gewürze sind auch im Supermarkt erhältlich. Die Rezepte lassen sich gut in den eigenen alltäglichen Speiseplan integrieren und eigenen sich für alle, die sich über wohlschmeckendes, vollwertiges Essen freuen.

Unimedica Verlag  ISBN 9783946566038   29,00 Euro  www.unimedica.de   www.veganricha.com
 
Vegane Indische Küche - Hingle, Richa
 
Lisa Nieschlag und Lars Wentrup: New York Christmas ­ Rezepte und Geschichten
 
Dieses im Hölker Verlag erschiene Buch ist eine überaus gelungene Mischung aus Bildband und Fotobuch über New Yorks schönste Plätze im Schnee, Rezeptsammlung der allerleckersten Köstlichkeiten von Apple Pie mit Walnüssen und Cranberrys bis Zitronentörtchen mit Pistazien­Baiser und bietet ein umfangreiches Angebot an kleinen Gerichten und großen Menues zum Nachkochen. Lisa Nieschlag und Lars Wentrup zeigen uns ihr New York in einer weihnachtlichen Atmosphere, einer Mischung aus Glamour und Glitzer und leichter Nostalgie im Schnee, gewähren Blicke in festlich geschmückte Wohnungen, Häuser, öffentliche Plätze und Department Stores, stimmungsvoll in Szene gesetzt von Julia Cawley. Weihnachtliche Geschichten von Paul Auster, O'Henry und Virginia Woolf erzählen von wundersamen Begegnungen in New York, und wohlbekannte Weihnachtslieder mit kompletten Texten zum Nachsingen versetzen uns in die richtige Weihnachtsstimmung. Ein Fest für Auge und Gaumen für alle, die New York und den American way of life lieben.

Hölker Verlag   ISBN 9783881179775  24,95 Euro   https://www.coppenrath.de/ueber-uns/der-verlag/hoelker-verlag/
 

New York Christmas - Nieschlag, Lisa; Wentrup, Lars
 
Michael Langoth:  Il Po - Kulinarische Impressionen
 
Gerade in den Regionen um den Po schätzt man interessanterweise einfaches Essen, das sich nicht aus Überfluss, sondern aus Mangel entwickelt hat: Die cucina povera, die Kunst aus wenigen einfachen Zutaten eine Köstlichkeit zu erzeugen. Kein Zufall, dass die slow-food Bewegung ihren Ursprung und die meisten Anhänger in der Po-Ebene hat. In diesem Buch wird gezeigt, wie die handwerklichen Techniken geradezu zelebriert werden und das gutes Essen mit handwerklicher Intelligenz zu tun hat, die über Generationen entwickelt und optimiert wurde. Der Leser profitiert von diesem breiten Wissen und dieser Renaissance des Qualitätsbewußtseins. Diese Kochkunst wurde hier auf den Kunst gebracht und man kann noch sehr viel lernen, was die Zubereitung und die Zutaten angeht. Ein Buch für echte Feinschmecker und solche, die es werden wollen. 
 
Edition Styria  ISBN 9783990110706 39,99 Euro  www.styriabooks.at 

Il Po - Langoth, Michael

Jürgen Dollase: Himmel und Erde - In der Küche eines Restaurantkritikers 

 
Verlagstext: Jürgen Dollase, der herausragende Restaurantkritiker der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", hat ein Buch geschrieben, wie es noch nie geschrieben wurde. Der "einflussreichste Gastronomiekritiker Deutschlands" (taz) und "Deutschlands wichtigster Gourmet" (Südkurier) besitzt dafür beste Voraussetzungen. Er ist ein Kritiker, der Massstäbe und Begriffe definiert, und gleichzeitig passionierter Privatkoch mit ganz ungewöhnlichen und überraschenden Fähigkeiten. In diesem Buch gibt er einen tiefen Einblick in die kulinarischen Grundlagen seiner Arbeit und Gedanken Nach der programmatischen Einleitung "Warum ich koche oder warum ein Restaurantkritiker gar nicht gut genug kochen kann" wird es ganz konkret: Es geht um Produkte und Einkauf, seine Küche und ihre Ausstattung, seine Arbeitsweise zu Hause und den Einfluss der Restaurantbesuche. Einem "Winterlichen Gemüseteller", den man in dieser Form noch nicht gesehen hat, folgen genial einfache Zubereitungen, Optimierungen und Dollase-Klassiker, Arbeit mit einfachen Produkten bis hin zum amüsanten "Bratwurst-Füllhorn" oder Grenzwertigem wie "Blut oder Bete". Immer geht es um eine vertiefte, neue Art der Wahrnehmung und des Aufbaus von Gerichten. Mit spektakulären Fotos von Thomas Ruhl, einem der besten Foodfotografen der Welt. 
Dieses Buch nimmt den Leser mit seinen großartigen Fotografien und den ganz unterschiedlichen kulinarischen Erlebnissen sofort für sich ein. Es ist eine Hommage an die gute Küche und alles, was sich damit verbinden lässt: Der handwerkliche Aspekt, die hohe Kunst des Kochens und schliesslich der vollendete Genuss. Himmel und Erde ist dabei ein original rheinisches Gericht, das Jürgen Dollase als Titel wählte in Bezug auf seine rheinische Heimat. Dieses Gericht, das aus Kartoffeln und Äpfeln besteht, ist sehr bodenständig und so ist dieses Buch eine Einladung an alle, die echte Gaumenfreuden erleben möchten. Es geht um eine Art, praktisch in der Küche zu arbeiten und gleichzeitig erfährt man als Leser soviel mehr noch über die Hintergründe zu den einzelnen Gerichten. Die Rezepte sind sehr viel komplexer kommentiert und sie stammen von den besten Köchen der Welt. 
 
At Verlag  ISBN 9783038008149  39,90 Euro   www.at-verlag.ch 
Himmel und Erde - Dollase, Jürgen

Nach oben


nPage.de-Seiten: Patrick Bartsch | Handballportal | Sektion Leinetal