H

Thorben Sinning:  Horses and Birds  - Fotografien

Ein künstlerisch wertvolles Buch voller überzeugender Fotografien. Die Bilder sind anregend und bieten dem Betrachter sehr viel Inspiration. Man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen und fühlt sich sogleich in den Bann gezogen. Das Buch ist sehr kreativ gestaltet und hat eine außergewöhnliche Optik. So wird der Leser direkt angesprochen, denn die Aufnahmen in diesem ganz besonderen Buch regen die Fantasie an. Dies ist Kunst zum Anfassen die man bei dieser limitierten Auflage auf jeder Seite spüren kann. Beim Ansehen der Aufnahmen gewinnt man ganz neue Eindrücke, man versinkt förmlich in der Gestaltung. Die Motive sind abwechslungsreich und für viele Stimmungen geeignet. Der Band ist hochwertig ausgestattet mit festem, nicht durchscheinenden Papier und einem extradicken, dekorativen Einband.

Verlag Das Wunderhorn   ISBN  9783884234921  24,80 Euro   www.wunderhorn.de
 
Horses and Birds - Sinning, Thorben
 
Otto W. Retzer, Arno Wiedergut und Karl Spiehs:  Hollywood am Wörthersee - 100 Jahre Filmland Kärnten

Es sind bewegende Bilder vom Filmland Kärnten, die hier zu sehen sind, viele Klassiker sind hier entstanden, wie zum Beispiel "Immer Ärger mit Hochwürden," "Die tollen Tanten schlagen zu" oder "Rudi, benimm dich!". Kärnten ist eben ein kleines Paradies und Stars wie Uschi Glas kommen gerne hierher. Es gibt Kurioses und Interessantes nachzulesen und man erfährt einiges über die Anfänge des Kinos in der Region. Dazu finden sich lesenswerte Porträts über Udo Jürgens und andere Filmmenschen und Stars. Schon Telly Savalas sagte: "Es ist am Wörthersee ales so entspannt und nicht so hysterisch wie in Hollywood". Neben Informationen zu den Filmfestspielen in Kärnten gibt es auch Verzeichnisse von Drehorten und Filmtiteln. Von 1961 bis 2015 sind Filmproduktionen aufgeführt, die in dieser reizvollen Umgebung stattgefunden haben. Dieser einzigartige Bildband macht wirklich Lust darauf sich die Schauplätze selbst anzusehen und die herrliche Landschaft zu genießen.

Johannes Heyn Verlag   ISBN 9783708405551  29,90 Euro   www.filmland-kaernten.at   www.verlagheyn.at
 
Hollywood am Wörthersee - Retzer, Otto W.; Wiedergut, Arno; Spiehs, Karl
 
Helene Schjerfbeck - Hrsg. v. Max Hollein u. Carolin Köchling
 
 Dieses großformatige Werk wartet mit fantastischen Bildern der Künstlerin Helene Schjerfbeck auf. Menschen werden als Projektionsflächen und Bilder als Modelle gesehen und es gibt eine biografische Skizze der Künstlerin nachzulesen. Helene Schjerfbeck gilt als eine der beliebstesten Künstlerinnen Finnlands, die auch international Anerkennung findet. Die Künstlerin schrieb 1925: "Es steht fest, dass mein Leben ein Leben unter Menschen sein muss. Und ich möchte Menschen sehen. Und der erste Eindruck ist ungeheuer wichtig." Dies merkt man auch diesem Buch an, das das Werk der Künstlerin als epochal würdigt, es nähert sich dem Werk auf besondere Weise an. Ein Buch voller großer Kunst, das für den Betrachter sehr beeindruckend ist. 
 
Kerber Verlag  ISBN 9783735600097 39,95 Euro   www.kerberverlag.com 

Helene Schjerfbeck - Schjerfbeck, Helene

Stefan Strumbel: Holy Heimat

Stefan Strumbel, geboren 1979 in Offenburg, war schon in jungen Jahren Mitglied der „street-art"-Szene, was sich bis heute durch schrille, bunte Farben und Comic-Elemente wie Sprechblasen in seiner Arbeit wiederspiegelt. Seine ausführliche Beschäftigung mit seinem Lieblingsthema „Heimat" spielt, nicht nur auf den ersten Blick, mit den Klischees der Schwarzwalddörfer: Traditionelle Gegenstände und Symbole wie Kuckucksuhren, Kruzifixe, Bollenhüte und Mädchen in Tracht werden durch scheinbar aus dem Kontext gerissene Elemente wie Maschinengewehre, Totenköpfe und E-Gitarren verfremdet und entspiritualisiert; viele Elemente werden, wie die Kuckucksuhr, wiederholt behandelt und in einen immer neuen Kontext gesetzt.Ob Strubels Werk nun eine Aufforderung ist, die Heimat zu wahren und zu schützen („macht Heimat"), ein Versuch ist, mit der romantisch-naiven Vorstellung von Heimat aufzuräumen oder einfach einen ironischen, neuen Blickwinkel auf das Thema bieten will, bleibt letztendlich offen und hängt von den Assoziationen des Betrachters ab. Das Thema „Heimat" ist schließlich niemandem fremd und eine Auseinandersetzung mit „Holy Heimat" ist somit in jedem Fall lohnenswert. Die Verbundenheit mit einer Region in Bildern auszudrücken, gelingt hier auf sehr beeindruckende und zugleich spielerische Weise. Eine urbane Ästhetik aus Sicht des Künstlers offenbart einen ganz besonderen Charakter und regt sicherlich dazu an, mit offenen Augen durch die Straßen zu gehen, um Street Art wirklich wahrzunehmen. Die Arbeiten überraschen, sind lebhafte und kreative Portraits einer alltäglichen Umgebung und sprechen alle Sinne an.

Info Verlag   ISBN 978-3-88190-695-1    17,90 Euro   www.infoverlag.de
 

 

Mark Lammert, Stephan Suschke (Hrsg.): Horst Sagert - Zwischenwelten

Es finden sich von den Anfängen Horst Sagerts in seiner Schulzeit bis hin zu sehr persönlichen Erfahrungen (wie der Haltung zu seinem Vater) und Anmerkungen zu den Inszenierungen gibt es zudem interessante Gespräche zu lesen, die in den Jahren 2001 bis 2013 aufgezeichnet wurden. Großformatige Abbildungen führen dem Leser dieses geheimnisvolle Werk vor Augen. Um es mit den Worten von Einar Schleef zu sagen: „Horst Sagert war der größte Theaterkünstler, den die DDR hervorgebracht hat.“. So bewundernd sprach auch Peter Zadek von ihm: „Ein pingeliger, kurioser Phantast.“. Er suchte unterschiedliche Ausdrucksmöglichkeiten für seine Gedanken und sie sind alle in diesem wunderbaren Bildband zu sehen. Die Wirkweise des Künstlers in den Genres wird sehr gut deutlich, denn seine Texte, Grafiken und Medaillen gehen in die Tiefe.

Verlag Theater der Zeit  ISBN 978-3-943881-58-5 24,50 Euro www.theaterderzeit.de      Die Ausstellung der Stiftung Schloss Neuhardenberg findet noch bis zum 10. November 2013 statt.

 

Horst Makus | Alexandra Marx u.a.:  HEINZ UND INGRID SIERY Keramik − Bronze − Raumgestaltung. Ein Leben mit der Kunst

Mit Beiträgen von: Dirk Kandziora | Horst Makus | Alexandra Marx | Emiel Monnink
Deutsch und Englisch Die vorliegende Monographie über Heinz und Ingrid Siery gibt einen umfassenden Überblick über die künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten und das breite Spektrum des künstlerischen Gestaltungspotential der beiden Künstlerpersönlichkeiten. Nicht nur die kantige Vase mit schräger Öffnung und markantem Henkel, die bei dem Namen Heinz Siery sofort vor dem geistigen Auge eines jeden Keramikliebhabers erscheint, auch die Vielfalt der Objekte und Skulpturen, die künstlerische Gestaltung von Wänden, Räumen und Anlagen und die Bearbeitung verschiedener Materialien zeigen ihr großes künstlerisches Talent und ihr breites Arbeitsspektrum. Nach Tätigkeit für die Firmen Scheurich, Ruscha, Carstens, Wächtersbach und vielen mehr, gründeten Heinz Siery und Ingrid Siery-Illgner eine Ateliergemeinschaft und konnten ihre künstlerischen Gestaltungsmöglichkeiten frei ausleben. Zu Beginn der 50er Jahre nach den Zwängen und Einschränkungen der künstlerischen Freiheit wurden von vielen Porzellan- und Keramikkünstlern Objekte geschaffen, die in nie wieder gekannter Formgebung und explodierender Farbigkeit überraschen. Der wunderbare Bildband mit 190 Abbildungen in Farbe und Schwarz/Weiß zeigt neben Keramiken und Porzellanentwürfen auch zahlreiche Wandgestaltungen, Kachelöfen, Keramik- und Bronzeskulpturen, Keramikfliesen und Gemälde von Heinz und Ingrid Siery und gibt Einblick in die von ihnen gestalteten Räume.


Arnoldsche Art Publishers    ISBN 978-3-89790-401-9      39,80 Euro      www.arnoldsche.com

Nach oben


nPage.de-Seiten: Basteln | Dartsportverein Leopoldstadt