Evelyne Binsack:  Grenzgängerin - Ein Leben für drei Pole
 
Die schweizer Abenteurerin Evelyne Binsack bestieg 2001 den Gipfel des Mount Everest und erreichte 2007 den südlichsten Punkt der Erde. Mit großer mentaler Kraft und geistiger Stärke, beging sie auch den dritten Pol, den Nordpol. Sie berichtet von diesem beschwerlichen Weg von 1.200 Kilometern durch die Antarktis und ihrem starken inneren Antrieb. Evelyne Binsack hat die Bereitschaft die eigenen Grenzen auszuloten. Mit ihrer bejahenden Haltung möchte sie auch andere dazu ermutigen, tiefe Einblicke in Körper, Geist und Charakter zu wagen. Es ist ein beeindruckender Bericht von einer gewaltigen Natur von einer Bergführerin und Grenzgängerin. 
 
Wörterseh Verlag  ISBN 9783037630938   34,90 Euro   www.woerterseh.ch

Grenzgängerin - Binsack, Evelyne; Büchel, Doris

Patrick Schreiner: Neue Kleine Bibliothek: Unterwerfung als Freiheit: Leben im Neoliberalismus

Neoliberales Denken hat längst Einzug gehalten in den Alltag der Menschen. Er prägt das Fühlen, Denken und Handeln, das Selbstbild und die Identität. Patrick Schreiner zeigt die Folgen für die Gesellschaft und er fragt auch nach den vermeintlich unpolitischen Mechanismen, durch die Menschen diese Ansätze als angemessen und alternativlos kennenlernen. Als Grundlage von Lebenssituationen ist der Neoliberalismus sehr viel hartnäckiger denn als einfache gesellschafts- oder wirtschaftspolitische Ideologie. Zahlreiche Beispiele aus Privatleben und Populärkultur werden untersucht, wobei Privateigentum an Produktionsmitteln, Kapitalverwertung, Märkte und der Interessengegensatz zwischen Arbeit und Kapital das Fundament des Neoliberalismus bilden. Doch die zunehmende soziale Unsicherheit, Ellbogenmentalität, Prekarisierung und Ungleichheit führen eben auch zu Unzufriedenheit und zum Wunsch nach Veränderung. Ziel muss es also sein, wieder Teilhabe und ein solidarisch-kooperatives Miteinander zu fördern.

Papyrossa Verlag  ISBN 9783894385736  11,90 Euro  www.papyrossa.de

 

Unterwerfung als Freiheit - Schreiner, Patrick

 

Franz Vranitzky und Peter Pelinka: Zurück zum Respekt - Überleben in einer chaotischen Welt

Von Haider bis Strache ist der Rechtspopulismus der politische Ausdruck der Respektlosigkeit, so appelliert der Autor Franz Vranitzky für mehr Gelassenheit im Miteinander, um gegen das Chaos in der Gesellschaft anzugehen. Anlässlich Vranitzkys 80. Geburtstag wurden mit ihm mehrere lange Gespräche geführt, die Basis dieses Buches sind. Er ist ein starker Politiker, der seine Meinung zur globalisierten Welt, Trumps Höhepunkt der Respektlosigkeit und dem Rechtspopulismus wiedergibt. Thematisiert wird auch die Überforderung angesichts der Digitalisierung, bei der man es immer mehr mit Automaten, statt mit Menschen zu tun hat, mit elektronisch gesteuerten Schranken oder mit Robotern - das verstärkt das Gefühl, in einer unübersichtlichen Zeit zu leben. Franz Vranitzky legt den Finger in die Wunde mit seinen Aussagen - er analysiert die modernen gesellschaftlichen Zustände und plädiert dennoch für einen positiven Blick in die Zukunft.

Edition A ISBN 9783990012291 19,95 Euro   www.edition-a.at

 

Zurück zum Respekt - Vranitzky, Franz; Pelinka, Peter

 

Jaromir Konecny: Die unglaublichen Abenteuer des Migranten Nemec

Im Jahr 1982 emigrierte Jaromir Konecny in die Bundesrepublik - 28 Jahre später, zum zweiten Mal in seinem Leben, geht er in ein Flüchtlingslager. Allerdings diesmal um mit seiner eigenen Erfahrung den Menschen dort zu helfen. Er schlägt sich gemeinsam mit ihnen durch den Behördendschungel, geht zu Deutschkursen und verarbeitet die Flüchtlingsthematik auf humoristische Art. Er kramt in seiner eigenen Geschichte, verbindet seine Erfahrungen mit denen der Flüchtlinge. Hinter jedem Flüchtling steht eben ein Mensch und es geht darum, genau dafür seine Augen und sein Herz zu öffnen. Der Leser bekommt beeindruckende Einblicke in die heutige Asylwelt und erfährt sehr viel von dieser persönlichen Geschichte.

Ecowin Verlag ISBN 9783711001283 20,00 Euro   www.ecowin.at

Die unglaublichen Abenteuer des Migranten Nemec - Konecny, Jaromir

Eckart Hammer: Großvater sein

Der Ruhestand ist Krise und Chance zugleich, um eine aktive Großvaterschaft von Anfang an zu leben. Man bekommt die Chance zur Selbstreflexion und dazu, ein zugewandter Erziehungspartner zu werden. Die Alten sind Einwanderer in die Welt der Jungen, sie sind Lehrmeister und Halt in stürmischer See. Großväter in der Dreigenerationenfamilie werden thematisiert und nie hatten Großeltern eine größere Bedeutung für Familie und Enkel, besonders in Scheidungs- und Patchworkfamilien. Längst leben die Großväter mit großem Engagement und Spass ihre Rolle - sie holen oftmals nach, was sie ihren Kindern verpasst haben. Auch für die Enkel ist das eine echte Entwicklungschance und im höheren Lebensalter ist es bereichernd. Die Großvaterschaft als Lebensphase wird ausführlich beleuchtet und mit wissenschaftlichen Befunden hinterlegt. Eckart Hammer möchte sich an alle richten, die Großväter besser verstehen wollen, ohne die möglichen Schattenseiten aus dem Blick verlieren.

Klett-Cotta Verlag ISBN 9783608961300 14,95 Euro  www.klett-cotta.de

 

Großvater sein - Hammer, Eckart

Rutger Booß:  Immer diese Senioren!  111 Gründe, warum sie uns in den Wahnsinn treiben
 
Der Spiegel-Bestseller Autor beschreibt detailliert, warum Rentner manchmal nerven können. Dazu gibt er zahlreiche Beispiele, wie etwa weil sie sich als "Fashion Rentner" für Google zum Affen machen oder weil sie ihre Nachkommen als ihren Besitz behandeln. Er beschreibt außerdem das Lagerfeld-Syndrom (wenn sich 82-Jährige Magersüchtige Couturiers mit Pferdeschwanz für Stilikonen halten) und dass die Senioren immer dann einkaufen, wenn alle Berufstätigen unterwegs sind und sich in der Schlange vormogeln. Dabei wächst in Deutschland die Menge der Senioren unaufhörlich an, weil hierzulande immer weniger Kinder geboren werden. Eine selbstironische und humorvolle Lektüre, bei denen die "alten Säcke" gelegentlich zu einer Landplage mutieren.

Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag  ISBN  9783862656448  9,95 Euro  www.schwarzkopf-schwarzkopf.de

 

Immer diese Senioren! - Booß, Rutger

Jakuba Katalpa:  Die Deutschen: Geographie eines Verlustes


Die Medienwissenschaftlerin und Psychologin Jakuba Katalpa lebt mit ihrer Familie selbst in Westböhmen am Rande des ehemaligen Sudetengebietes, dieser Ort diente ihr auch als Vorlage für den Roman. Dieser ist sehr spannend zu lesen, er bietet eine Fülle an Details und ist sehr bewegend erzählt. Es ist eine historische Geschichte die bestens unterhält - Historie und Erzählung werden gekonnt miteinander verwoben. Jakuba Katalpa schreibt, als hätte sie die Handlung selbst miterlebt. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und nicht einfach nur gut oder böse. Sie haben sehr viel Tiefe und der Leser kann sich mit ihnen identifizieren. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Es ist nicht nur eine Familiengeschichte, sondern auch die eines ganzen Volkes und damit eine sehr anregende Lektüre.


Balaena Verlag  ISBN 9783981266177  22,90 Euro   www.balaena.de

Die Deutschen - Katalpa, Jakuba

 

Irmgard Fuchs:  Wir zerschneiden die Schwerkraft - Erzählungen


Irmgard Fuchs schreibt sehr poetisch und stellt das Gewohnte auf den Kopf. Es sind skurille, erheiternde und originelle Kurzgeschichten die beste Unterhaltung bieten. Dieses Buch ist ein gelungenes Debüt, manchmal mit und manchmal ohne Happy End. Die neun Erzählungen sind wie das Leben selbst und sie regen zum Nachdenken an. Die verschiedenen Facetten des menschlichen Seins werden beleuchtet, die Protagonisten sind sehr vielfältig und gelegentlich kommt auch etwas Schwermut auf. Dieses Leseerlebnis lässt viel Raum für eigene Gedanken und die Autorin hat ihren ganz eigenen Stil. Der Leser erfährt Ernsthaftes, genauso wie Lustiges und Verqueres mitten aus dem Leben und kann sich so eine Auszeit vom Alltag nehmen. In jedem Fall ist diese Lektüre außergewöhnlich, zum Lächeln und zum Grübeln gedacht, eben ein fantasievolles Sammelsurium. Es ist eine moderne Lektüre voller Abwechslung, die die Tücken im Hier und Jetzt liebevoll thematisiert.


Kremayr & Scheriau  ISBN 9783218009904  19,90 Euro  www.kremayr-scheriau.at

Wir zerschneiden die Schwerkraft - Fuchs, Irmgard

 

Ernst-Friedrich Harmsen:  Ernst von Borsig - Märkischer Gutsherr und Gegner des Nationalsozialismus


Ernst-Friedrich Harmsen konnte auf ein umfangreiches Familienarchiv als Neffe von Ernst von Borsig jr. bei der Verfassung dieses Titels zugreifen. Er verwendet viele Briefe, Fotos und Gästebücher für dieses Werk. Ernst-Friedric Harmsen erzählt von der Erziehung Ernst von Borsig jr.'s (1906-1945). Dieser verbrachte eine Zeit in der Klosterschule Roßleben in Thüringen, aus der sich viele Freundschaften ergaben, die sich zu Widerstand gegen den Nationalsozialismus formten und zwar mit ehemaligen Mitschülern wie Helmuth James von Moltke, Adam von Trott zu Solz und anderen Vertretern des Kreisauer Kreises. Diese biografische Studie zu Ernst von Borsig jr., einem Urenkel August Borsigs, des Begründers der Berliner Industriedynastie, ist die erste quellenbasierte Arbeit über ihn. Ernst von Borsig jr. stellte sich den menschlichen und politischen Herausforderungen seiner Zeit. Im Anhang finden sich Materialien und kurze Biografien, in denen wesentliche und zeittypische Menschen beschrieben werden.


Verlag Für Berlin-Brandenburg   ISBN 9783945256251  24,99 Euro   www.verlagberlinbrandenburg.de
 

Ernst von Borsig - Harmsen, Ernst-Friedrich

Herman Bang - Aus der Mappe - Hrsg. v. Heinrich Detering u. Claire-Christin Busche


Diese Skizzen und Studien haben - alle zusammengenommen und von der Geschichte jedes einzelnen Blattes begleitet - einen künstlerischen Wert und sie wecken ein gewisses Interesse, weil sie Einblick in eine Werkstatt gewähren und in ein ganzes Leben. In diesem Buch wird man Vorstufen zu Herman Bangs Romanen antreffen und Variationen über die Themata hören, die sein ganzes Schaffen widerklingen lassen. Nach diesen lesenswerten Seiten wird man nicht nur dem Künstler Herman Bang etwas nähergebracht, sondern auch dem Menschen. Die Werke Herman Bangs (1857-1912), die zu den bedeutendsten der dänischen Kultur zählen, geben einen tiefen Einblick in die menschliche Seele und sie prägen immer noch die Literatur der Neuzeit. Bang war einer der wichtigsten Prosautoren der skandinavischen Moderne und noch immer zieht er die Leser in seinen Bann.

Wachholtz Verlag  ISBN 9783529023750 19,90 Euro  www.wachholtz-verlag.de

Hermann Bang - Aus der Mappe - Bang, Hermann

Heinrich Steinfest:  Der Allesforscher


 Man könnte fast philosophische Weisheiten aus diesen Zeilen lesen, bei denen scheinbar zufällige Ereignisse sich doch noch zu etwas Schicksalhaftem zusammenfügen. Sixten Brauns jedenfalls erlebt in Übersee so manches ungewöhnliche Ereignis, das einen ganz schön aus der Fassung geraten lassen kann und dabei jagt eine Katastrophin die nächste. Die kuriosen Fälle fügen sich zu einem großen Ganzen zusammen als er nach langer Zeit wieder zurück ist und in Stuttgart ein scheinbar ganz anderes Leben führt. Heinrich Steinfest bietet jedenfalls Unterhaltung im besten Sinne, bei der der Kosmos auch noch ein Wort mitzureden hat und bei der es wunderbar turbulent zugeht. Der renommierte Schriftsteller, der schon mehrfach mit Preisen ausgezeichnet wurde, weiß wie er seine Leser für diesen famosen Geschichtenstoff einnehmen kann.


Piper Verlag  ISBN  9783492054089 19,99 Euro  www.piper.de

Der Allesforscher - Steinfest, Heinrich


 


 

Nach oben